BannerbildBannerbildBannerbild

Exponat des Monats: " Frauen der ottonischen Herrscherfamilie im Machtgefüge ihrer Zeit "

24. 11. 2022 um 15:00 Uhr

Vorgestellt werden drei Frauen aus der Herrscherfamilie Ottos des Großen, deren Figuren an den Laubengangspfeilern des Altstadtrathauses zu sehen sind. Sie werden betrachtet in Bezug auf ihre Rechte und Entfaltungsmöglichkeiten und auch auf ihre Herrschaftsteilhabe.

Von Religion und Kirche vorgegeben, betrachtete man im Mittelalter Frauen als dem Mann untergeordnet und mit nur minderen geistigen Fähigkeiten begabt. Das glaubten auch die Frauen selbst. Wie sah es nun bei den uns bekannten Frauen des Hochadels aus, die zum Teil mit Herrschern verheiratet waren?  Wie sich zeigt, konnten manche nicht nur lesen und schreiben, sondern waren zum Teil hochgebildet, beherrschten Latein. Was war, wenn sie als Witwen die Rechte ihrer unmündigen Söhne vertreten mussten? Wie sah es mit den Reichsäbtissinnen aus, die große Klosterbesitzungen verwalteten?

Im Vortrag geht es um Ottos Mutter Königin Mathilde, um eine erbeutete Hevellerprinzessin, um Ottos Gattinnen Königin Editha und Kaiserin Adelheid und seine Schwiegertochter Kaiserin Theophanu. Ebenfalls in unseren Blick geraten dabei die Reichsäbtissinnen Mathilde von Quedlinburg und Mathilde II von Essen.

 
Foto zur Veranstaltung

 

Veranstaltungsort

Altstadtrathaus - Die Veranstaltung ist kostenfrei -

 

Kontakt

Freunde des Städtischen Museums Braunschweig e.V.

Herrn Klaus Wrede
Steintorwall 14

38100 Braunschweig
Telefon: (0531) 470-4505
E-mail:

 

 

So finden Sie uns

 

mehr